BAVers

Bundesarbeitsgemeinschaft der Versicherungsämter


Jahrestagung 2017 - Ort und Termin

 

Grundsätzliche Auswirkung eines 450€ Mini-Jobs auf die Rentenanwartschaft nach Stand Juli 2017 (ohne Zuschläge nach Erreichen der Regelaltersgrenze)

Zahlreiche neue Folien und Grafiken

hier klicken

Flexirente & Hinzuverdienst

Die aktuellen Neuregelungen im Versicherungs-
und Rentenrecht durch das Flexirentengesetz
vom 8. Dezember 2016


Aktuelle Infos - hier klicken

Neue Rentenbescheide - Schritt 3

 

Neue Rentenbescheide
Schritt 3
BAVers_Neue Bescheide_Dritter Schritt - Kopie.pdf (119.42KB)
Neue Rentenbescheide
Schritt 3
BAVers_Neue Bescheide_Dritter Schritt - Kopie.pdf (119.42KB)

Termine der Landesarbeitsgemeinschaften

hier klicken

Aufgerufene Jahrgänge für die Kontenklärung in 2017

Nach § 7 Absatz 1 Satz 1 VKVV (= Verordnung über die Versicherungsnummer, die Kontoführung und den Versicherungsverlauf in der gesetzlichen Rentenversicherung) teilt der kontoführende Rentenversicherungsträger den Versicherten, die das 43. Lebensjahr vollendet haben, alle 6 Jahre die in ihrem Versicherungskonto gespeicherten rentenrechtlichen Zeiten mit, die für die Höhe einer Rentenanwartschaft erheblich sind.


Meldungen zur Sozialversicherung

Meldungen - hier klicken

Agenturmeldungen - hier klicken

Willkommen bei der Bundesarbeitsgemeinschaft der Versicherungsämter

Die 1991 in Frankfurt am Main gegründete Bundesarbeitsgemeinschaft der Versicherungsämter (BAVers) ist ein Zusammenschluss der Versicherungsämter der Bundesrepublik auf freiwilliger Basis.

Zurzeit arbeitet mehr als die Hälfte der über 400 Versicherungsämter aktiv in der BAVers mit. 
(Hinweis: Bundesweit nehmen über 400 Versicherungsämter und mehr als 12.000 Gemeinden Aufgaben nach dem SGB wahr.)

Aufgaben der Versicherungsämter

Die Versicherungsämter haben die Aufgabe, in eigener Zuständigkeit Auskunft in  a l l e n  Angelegenheiten der Sozialversicherung zu erteilen.

Versicherungsamt

Aufgaben der Versicherungsämter nach §93 SGB IV

Sie sind verpflichtet, Anträge auf Leistungen aus der Sozialversicherung entgegen zu nehmen und diese mitsamt erforderlicher Unterlagen unverzüglich an den Versicherungsträger weiter zu leiten. Sie handeln dabei nicht im Auftrag der Versicherungsträger und sind nicht an deren Weisungen gebunden.

Wenn der Versicherungsträger es verlangt, haben die Mitarbeiter der Versicherungsämter Sachverhalte aufzuklären und gegebenenfalls Beweismittel zur Belegung der Sachverhalte beizufügen. Diese Aufgaben sind im § 93 SGB IV (hier klicken) gesetzlich normiert und wurden grundsätzlich von den meisten Landesregierungen auch auf die Gemeindebehörden übertragen. Dies ist überwiegend durch eine Rechtsverordnung geregelt. Versicherungsämter sind auf der Ebene der unteren Verwaltungsbehörden (in Landkreisen und/oder kreisfreien Städten) ansässig.

Die Versicherungsämter werden als Mittler zwischen Versicherungsträgern und Versicherten bezeichnet.

 


Aktuelle Infos:

Aktuelle Infos der Regionalträger der DRV in Bayern - hier klicken

Aktuelle Infos der DRV Baden-Württemberg - hier klicken

Aktuelle Infos der DRV Rheinland - hier klicken

Aktuelle Infos der DRV Rheinland-Pfalz - hier klicken

Aktuelle Infos der DRV Westfalen - hier klicken

Aktuelle Infos der DRV Bund - hier klicken und hier

N E U

Sozialpolitische Chronik - Gesetzesänderungen in der SozV aus der Vergangenheit

Unterlagen der hessischen Arbeitsgemeinschaft

Bilaterale Sozialversicherungsabkommen außerhalb der Europäischen Union

Übersicht hier klicken - Stand 01/2016

SVA Albanien - Bundesgesetzblatt vom 27.06.2016

SVA Argentinien: Verhandlungen wieder aufgenommen


NEU

Infos zu: Auswirkung des Zweiten Pflegestärkungsgesetzes (PSG II) auf die gesetzliche Rentenversicherung